Willkommen auf der Website der Gemeinde Alpnach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Alpnach

Feuerungskontrolle


Öl- und Gasfeuerungen mit einer Leistung bis 350 Kilowatt (kW) müssen alle zwei Jahre kontrolliert bzw. gemessen werden. Die Messung darf nur von qualifizierten Fachleuten durchgeführt werden.
Regelmässig betriebene Holzfeuerungen mit einer Leistung bis 70 kW müssen alle zwei Jahre kontrolliert werden. Der Feuerungskontrolleur beurteilt das Brennstofflager und entnimmt der Feuerung eine Aschenprobe, welche durch ein Labor analysiert wird. In Holzfeuerungen mit einer Leistung bis 70 kW darf nur naturbelassenes Holz verbrannt werden. In handbeschickten Feuerungen mit einer Feuerungswärmeleistung bis 40 kW sowie in Cheminées dürfen zudem nur naturbelassenes stückiges Holz sowie Reisig und Zapfen verbrannt werden. Das Verbrennen von Abfällen, Rest- und Altholz ist in allen an dieser Stelle genannten Feuerungen verboten. Papier darf nur in kleinen Mengen zum Anfeuern eingesetzt werden.
Grössere Holzfeuerungen mit einer Feuerungswärmeleistung über 70 kW sowie Restholzfeuerungen (z.B. im holzverarbeitenden Gewerbe) müssen periodisch mittels Messungen kontrolliert werden.
Zuständig für den Vollzug der Luftreinhaltevorschriften bei den Öl- und Gasfeuerungen mit einer Leistung bis 350 kW und bei den Holzfeuerungen bis 70 kW (ausgenommen Restholzfeuerungen) sind die Gemeinden. Sie haben die administrativen Arbeiten an die Administrationsstelle Feuerungskontrolle Obwalden delegiert. Das Amt für Landwirtschaft und Umwelt, Abteilung Umwelt, übt die Oberaufsicht über die Feuerungskontrolle aus. Die Geschäftsstelle Feuerungskontrolle in Luzern (GFK) organisiert und koordiniert für die Zentralschweizer Kantone die Materialbewirtschaftung, die Qualitätskontrolle und die Weiterbildung der Kontrolleure.
Für den administrativen Aufwand der Feuerungskontrolle werden den Anlagebetreibern Fr. 35.- zuzüglich MWST in Rechnung gestellt.

Adminstrationsstelle Feuerungskontrolle Obwalden:
Kaminfeger-plus GmbH, Urs Hollenstein, Eichi 1, 6055 Alpnach Dorf
Tel. +41 41 670 20 12
www.kaminfeger-plus.ch
http://www.ow.ch/de/verwaltung/dienstleistungen/?dienst_id=1386

zur Übersicht

  • Druck Version
  • PDF